Play online casino
 

Online Baccarat in Deutschland

Das Online Baccarat ist eine relative neue Erscheinung, doch das Spiel selbst kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Tatsache, dass das Tischspiel die Jahrhunderte überdauert hat, zeigt deutlich auf, wie beliebt das Kartenspiel bei Spielern weltweit ist.

Man nimmt an, dass Baccarat ursprünglich aus Italien stammt, wo es überall gerne gespielt wurde und dank seiner Popularität auch bald in anderen benachbarten Ländern gespielt wurde. Im 15. Jahrhundert erreichte Baccarat Frankreich, wo es das Land im Sturm eroberte und vor allem bei den Adligen schnell Anklang fand. Dort amüsierte man sich bei Festen, besonderen Anlässen oder bei kleineren Zusammenkünften mit diesem neuen Trendspiel aus Italien.

Baccarat Online  Deutschland

Erst im Jahr 1959 kam das Spiel nach Las Vegas, wo es dann aber innerhalb kürzester Zeit zu den populärsten Tischspielen zählte und in allen Casinos gefunden werden konnte.

Obwol es ursprünglich ein Tischspiel ist – und auch noch als Tischspiel in den Casinos vorgefunden werden kann – gibt es mittlerweile auch Online Baccarat. Wer unterwegs ist oder sich nicht in der Nähe eines Casinos aufhält, muss also nicht auf das Spielen von Baccarat in Deutschland verzichten!

Viele Spieler ziehen es auch vor online zu spielen, da Online Baccarat oftmals als ein relativ schwieriges Spiel mit vielen Regeln angesehen wird und man sich am Tisch nicht vor anderen Spielern blamieren will. Hinzu kommt noch, dass das Spiel oftmals von echten Profispielern gern gespielt wird, was den Eindruck vermittelt, dass man sich als Anfänger vom Baccarat Spieltisch besser fernhalten sollte – oftmals wirken Spiele, die von Profis gespielt werden, einschüchternd und werden somit häufig gemieden.

Doch tatsächlich ist das Spiel äuβerst einfach zu spielen und wenn man sich einmal mit den Regeln vertraut gemacht hat wird man merken, dass alles im Grunde ganz einfach ist!

Egal ob Sie Baccarat im Casino am Tisch oder die Online-Version spielen – das Spiel wird Sie mit Sicherheit im Nu in seinen Bann gezogen haben und nicht mehr loslassen!

Wie man Baccarat spielt

Das noble Spiel Baccarat wird Sie sicherlich sehr schnell in seinen Bann ziehen. Ziel des Spiels ist es, eine Hand mit dem Kartenwert 9 zu bilden oder mit zwei oder drei Karten so nah wie nur möglich an den Kartenwert 9 zu gelangen. Zahlenkarten von zwei bis neun werden mit ihrem Standardwert gezählt, die Zehner und Figurenkarten haben den Kartenwert null.

Das Ass hat den Kartenwert eins. Eine einfache Rangfolge, die man sich problemlos merken kann. Wenn Sie eine Hand haben, welche aus zwei Karten mit Zahlenwert besteht und der Kartenwert neun übersteigt, dann müssen Sie den Wert zehn von der Gesamtsumme abziehen.

Die maximale Kartenanzahl, die Sie haben können, ist drei. Allerdings werden Sie keine dritte Karte erhalten, wenn die Summe der beiden ersten Karten höher als sechs ist. Ebenso eine einfache Regel für Ihr Baccarat Spiel. Eine natürliche Hand ist eine Hand mit achten oder eine Hand mit neunen. Diese Hände werden natürliche acht und natürliche neun genannt. Im Fall, dass der Spieler eine natürliche Hand hat, darf der Dealer keine dritte Karte ziehen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Spieler. Eine natürliche Hand kann in einem Baccarat Spiel nur von einer natürlichen Hand geschlagen werden.

In einem klassischen Baccarat Spiel werden zwischen sechs und acht Kartendecks benutzt. Ein Tisch hat drei Dealer, wobei der mittlere Dealer Caller heißt und die Hände ankündigt. Ebenso entscheidet er, ob eine dritte Karte gezogen wird. Der erste und dritte Dealer geben die Gewinne und Verluste der Spieler bekannt. Wenn Sie sich nun einen Baccarat Tisch näher anschauen, dann werden Sie nummerierte Fächer erkennen, welche Wetten für maximal vierzehn Spieler annehmen können. Darüber hinaus finden Sie eine Zelle für Wetten auf die Spielerhand, eine Zelle für Wetten auf die Dealer Hand, sowie eine Zelle für Wetten auf Unentschieden.

Wie spielt man aber nun Baccarat? Das Spiel an sich ist einfach. Jeder Spieler erhält eine Hand, welche aus zwei Karten besteht und es werden Wetten abgeschlossen – Sieg der Dealer Hand, Sieg der Spielerhand oder Unentschieden. Wenn der Kartenwert der Spielerhand sechs oder höher ist, muss der Spieler warten. Wenn die Summe der beiden Karten eine Null, Eins oder Zwei ist wird der Dealer eine weitere Karte ziehen. Und im Anschluß werden die Hände ausgewertet.

Verschieden Arten von Baccarat

Wie bei den meisten Casinospielen gibt es auch beim Baccarat verschiedene Versionen, bei denen jeweils leicht unterschiedliche Regeln gelten. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick der drei bekanntesten Versionen:

  • Das klassische Baccarat: Hier gibt es drei Dealer am Tisch, von denen der mittlere Caller gennan wird und er entscheidet, ob die Spieler eine dritte Karte auf die Hand erhalten oder nicht. Die beiden anderen Dealer geben bekannt, wer gewonnen und wer verloren hat. Bei dieser Variante können maximal 14 Spieler teilnehmen.
  • Chemin de Fer: Diese Version ist die erste Version, die in Frankreich gespielt wurde und bedeutet so viel wie „eiserner Weg“ auf Französisch. Bei Chemin de Fer spielen die Spieler gegeneinander und nicht gegen den Dealer, wie bei den anderen Spielvarianten. Das Casino selbst ist im Spielprozess nicht involviert. Deshalb werden die Spieler bei Chemin de Fer aktiv in das Spiel miteinbezogen und können die Karten selbst mischen und austeilen. Dieses ist auch die einzige Variante, bei denen die Spieler die Wahl haben, ob sie eine dritte Karte haben wollen oder nicht.
  • Punto Banco: Bei dieser Version gibt es einen Dealer, der die Karten mischt und an die Spieler austeilt. Bei Punto Banco können maximal 14 Teilnehmer spielen. Nachdem man seine Wette abgegeben hat, werden die Karten ausgeteilt – die Karten werden bei dieser Version offen und nicht verdeckt vergeben. Nun wird ermittelt, welcher der Spieler am nächsten an der Zahl Neun ist und der Sieger wird genannt.

Baccarat im Casino Midas spielen

Online Baccarat kann man in vielen Casinos spielen, doch man sollte sich vorher immer genau informieren, bevor man sich online registriert und seine persönlichen Daten abschickt. Oftmals werden diese nicht verschlüsselt übermittelt oder an Dritte zu Werbezwecken weitergegeben oder sogar verkauft.

Im Casino Midas können sich alle Spieler sicher sein, dass ihre Sicherheit an aller erster Stelle steht und Daten vertraulich behandelt werden. Somit muss man sich den Kopf nicht über solche Dinge zerbrechen und kann sich voll und ganz auf das Spielen von Baccarat und der zahlreichen anderen Casinospiele konzentrieren.

Das Casino Midas bietet Spiele von namhaften Herstellern an, und bei dem reichhaltigen Angebot an Spielen kann jeder mit Sicherheit das Richtige finden.

Um hier spielen zu können, muss man keine Casino-Software herunterladen, sondern kann direkt mit dem Zocken beginnen! Nicht nur hat es den Vorteil, dass man sich keine Gedanken über eventuell übertragene Viren machen muss, sondern man spart sich auch Zeit, da man sofort mit dem Spielen beginnen kann. Desweiteren spart man sich Speicherplatz auf seinem Smartphone oder Tablet und kann diesen Speicherplatz für andere Dinge nutzen.

Wer neu auf dem Gebiet der Online Casinos ist, der wird sich bei Casino Midas ganz bestimmt wohl fühlen, denn hier kann man alle Spiele kostenlos testen – so lange man will. Wer sich noch nicht traut um Echtgeld zu spielen, der muss dies auch auf keinen Fall tun. Die Unterhaltung und die Freude am Spielen stehen bei diesem Casino an erster Stelle und es sollen keine finanziellen Risiken eingegangen werden, wenn man das nicht möchte.

Wenn man sich bei Casino Midas anmeldet, bekommt man auβerdem einen attraktiven Willkommensbonus gutgeschrieben, den man zum Spielen von Baccarat oder natürlich auch anderen Spielen einsetzen kann. Dieses Angebot sollte man sich auf keinen Fall entegehen lassen – schauen Sie am besten noch heute im Casino Midas vorbei und versuchen Sie Ihr Glück am virtuellen Baccarat Tisch!

Wichtige Ausdrücke beim Baccarat Spiel

Beim Baccarat gibt es einige Fachausdrücke, die man kennen sollte, um beim Spiel mitreden zu können.

  • Baccarat: Das Wort bedeutet „Null“ und bezeichnet die schlechteste Hand im Baccarat. Wenn man selbst oder die Bank eine Null hat, so wird es als Baccarat bezeichnet.
  • Banco: In manchen Spielen wird der Dealer oder die Bank „banco“ genannt, was im Spanischen so viel wie „Bank“ bedeutet.
  • Burning: Nachdem die Karten gemischt wurden, werden die ersten drei bis sechs Karten aus dem Kartendeck entfernt – dieser Prozess heiβt „burning“.
  • Coup: Dieses aus dem Französischen stammende Wort bezeichnet eine Spielrunde, die aus einer Dealerhand und einer Spielerhand besteht.
  • Cut: Nachdem die Karten gemischt wurden, werden sie in zwei Stapen eingeteilt, bevor sie dann wieder zusammengelegt werden.
  • Dealer: Das ist die Person, die die Karten mischt und an die verschiedenen Spieler verteilt. Je nach Variante kann dies ein Angestellter des Casino oder auch ein Mitspieler sein.
  • Flat Bet: Der Spieler wettet gleich viel Geld auf eine gewinnende und eine verlierende Hand.
  • La Grande: Die höchste Hand im Spiel wird als „die Groβe“ bezeichnet und ergibt einen Gesamtwert von neun Punkten.
  • La Petite: „Die Kleine“ bezeichnet den Wert Acht, den man auf der Hand hat.
  • Natural: Wenn man zwei Karten auf der Hand hat, die entweder insgesamt acht oder neun Punkte ergeben, wird es als „natural“ bezeichnet.
  • Punto: Eine Bezeichnung für den Spieler.

 
 

Nicht verfügbar!

Leider akzeptieren wir keine Kunden aus Ihrem aktuellen Standort. Bitte hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie über zukünftige Updates informieren können. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit.

Online-Support
Online-Support:

Hallo, brauchen Sie Hilfe
beim Eröffnen Ihres
Spielerkontos?

Chat starten